BUND Landesverband
Hessen e.V.

Die Weitervernetzung: der Wildkatzensprung

Der BUND Hessen beteiligte sich von 2012 bis 2015 an dem bundesweiten Projekt „Wildkatzensprung“.

  • Langfristiges Ziel des Projektes ist, mit der Neuanlage und Integration von bestehenden Korridoren ein Netzwerk verbundener Waldgebiete von 20.000 Kilometern Länge in Deutschland zu schaffen. Das Projekt gilt damit als eines der größten Naturschutzvorhaben Europas.  
  • Weiter führt der BUND in Hessen und anderen Bundesländern Lockstockuntersuchungen durch.
    Aus den Ergebnissen baut das Senckenberg-Institut eine bundesweite Gendatenbank der Wildkatze auf. Die Gendatenbank ist die erste ihrer Art für ein Säugetier in Deutschland.
  • Der dritte Projektbaustein beinhaltet die Qualifizierung von ehrenamtlichen Wildkatzenbotschafter*innen und die Entwicklung von Mitmachangeboten.

Das Projekt Wildkatzensprung wurde aus dem Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ des Bundesamtes für Naturschutz gefördert.

BUND-Bestellkorb