BUND Landesverband
Hessen e.V.

Grundwasserschutz

Auch in Hessen sind Grundwasservorkommen die wichtigste Quelle für die Wasserversorgung. Die größten Gewinnungsgebiete liegen im Hessischen Ried und im Vogelsberg. Übermäßige Entnahmen führen zu Vegetationsschäden und zur Vernichtung von Feuchtgebieten. Da das Reinigungs- und Rückhaltevermögen des Bodens begrenzt ist, können Düngemittel und Schadstoffe das Grundwasser verschmutzen und die Grundwassergewinnung gefährden. Da die Grundwassersanierung sehr teuer und langwierig ist, müssen Verschmutzungen unbedingt vermieden werden.

Der BUND Hessen fordert:

  • Strenge Anwendung des Vorsorgeprinzips beim Grundwasserschutz!
  • Sanierung verschmutzter Grundwasserkörper, vorrangig im Bereich von Trinkwasserbrunnen!
  • Verbesserung der Kläranlagen! Einbau der 4. Reinigungsstufe, wo immer nötig!
  • Intensive Grundwasserüberwachung!
  • Keine übermäßige Grundwassernutzung! Vermeidung von Waldschäden! Sanierung geschädigter Wälder und Feuchtgebiete!
  • Möglichst ortsnahe Wasserversorgung!

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Aktiv werden

BUND-Bestellkorb