BUND Landesverband
Hessen e.V.

Tierhaltung

Wer Tiere hält, hat Verantwortung! Für den BUND heißt das: Artgerechte Tierhaltung gemäß den Kriterien des Öko-Landbaus und von NEULAND.

Der BUND fordert:

  • Tierhaltung umbauen – ehrliche Preise statt Billigfleisch!
  • Verbindliche staatliche Haltungskennzeichnung mit echtem Tierwohl!
  • Verzicht auf den Einsatz von Reserveantibiotika in der Tierhaltung!
  • Klagerecht für den Tierschutz!

Die Entwicklung der konventionellen Tierhaltung führt auch in Hessen auf den falschen Weg. Der BUND fordert deshalb einen umfassenden Umbau der Tierhaltung: Mit klarer Bindung der Anzahl der Tiere an die zur Futtermittelerzeugung zur Verfügung stehenden Fläche, deutlich verbesserten Haltungsbedingungen und ehrlichen Preisen, die die wahren Kosten der Tierhaltung z. B. für die Aufbereitung von mit Nitrat verunreinigtem Grundwasser und für klimaschädliche Emissionen von Methan und Lachgas einschließen.

Schon heute kann jede*r beim täglichen Einkauf mitentscheiden, wie Tiere gehalten werden. Hierzu haben wir einige BUND-Tipps zusammengestellt. 

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Tipp: Kein Ei mit „3”

BUND-Tipp: Fleisch und Wurst – artgerecht!

Schweine, hällisch

Entscheiden Sie mit jedem Einkauf, wie Tiere gehalten werden.

So geht's!

Aktuelles zur Landwirtschaft in Hessen

Aktiv werden

BUND-Bestellkorb