BUND Landesverband
Hessen e.V.

Richtig lüften im Winter

16. Januar 2020 | Nachhaltigkeit, Energiewende

Wie lüftet man seine Räume im Winter richtig? Die Antwort: Fünf Minuten Stoßlüften. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt.

Auch während der Heizperiode ist regelmäßiges Lüften unerlässlich, um die Feuchtigkeit in Wohnräumen zu verringern und eine gute Luftqualität zu gewährleisten. Daher sollte man mehrmals täglich die Fenster ganz öffnen und fünf Minuten kräftig durchlüften. „Dauerhaft gekippte Fenster erhöhen den Energieverbrauch im Winter drastisch. Das ist weder für den eigenen Geldbeutel noch die Umwelt von Vorteil. Denn die Energieerzeugung ist für einen Großteil der Treibhausgase in Deutschland verantwortlich“, kommentiert Michael Rothkegel, Geschäftsführer des BUND Landesverbands Hessen.

Wenn Heizkörper durch Möbel und Vorhänge abgedeckt oder zugestellt sind, kann sich die erwärmte Luft zudem schlecht im Raum verteilen. Zusätzlich können nachts durch Schließen der Rollläden die Wärmeverluste um etwa 20 Prozent verringert werden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb