BUND Landesverband
Hessen e.V.

Wald-Tagebuch aus dem Dannenröder Forst: Der Bergmolch

06. Juni 2020 | Wald-Tagebuch Dannenröder Forst, Dannenröder Forst

Impressionen aus Dannenröder Forst

Zwei Bergmolche Im Dannenröder Forst bei der Balz. (Foto: Die Wald-Wesen)

In einem Tümpel haben die Wald-Wesen einen wundervollen Moment festgehalten: Sie haben zwei Bergmolche entdeckt – ein Männchen und ein Weibchen. Links das Weibchen, oben hübsch marmoriert, rechts das Männchen, mit blauen Flanken und gelb-schwarzem Rückenkamm. Typisch für Bergmolche ist ihr leuchtend oranger Bauch. Noch gibt es die Lurche mit dem großspurigen wissenschaftlichen Namen „Ichthyosaura alpestris“ ziemlich häufig. Die beiden balzen gerade. Das Männchen hat den Schwanz U-förmig gekrümmt und schlägt mit dem Ende „nervös“ hin und her. Der Wasserstrom der dabei entsteht, enthält Duftstoffe, die für die Weibchen faszinierend sind – ihr Kopf ist genau auf diese Strömung ausgerichtet.

#KeineA49

 

Weitere Informationen

 

Foto: © Wald-Wesen

 

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb