BUND Landesverband
Hessen e.V.

Pressemitteilung

BUND-Kommentar zur Forderung nach einem Wildwegeplan

29. Juni 2022

Der BUND Hessen begrüßt den SPD-Antrag zur Erstellung eines Wildwegeplans.

Im Wald zuhause: Die Europäische Wildkatze.  (Foto: Thomas Stephan / BUND)

BUND Hessen begrüßt die Forderung nach einem Wildwegplan

Der Umweltausschuss des Hessischen Landtags verhandelt am 29.06.2022 über den Antrag der SPD-Fraktion zur Erstellung eines Wildwegeplans für Hessen. Thomas Norgall, stellvertretender Geschäftsführer und Naturschutzreferent des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen) begrüßt den Antrag: 

„Die Zerschneidung der Landschaft durch Verkehrswege ist ein ernstes Problem für zahlreiche Tiere. Wildkatzen und viele andere Arten kommen bei der Querung von Straßen zu Tode. Das führt zu Verkehrsunfällen und zur Isolierung von Populationen. Nötig wäre für Hessen eine verbindliche Planung zur Schaffung von Querungshilfen für Tiere über Autobahnen und andere vielbefahrene Straßen. Die Lage der wichtigsten Querungspunkte ergibt sich aus dem Wildkatzenwegeplan des BUND, der bereits Grundlage des Waldbiotopverbundkonzeptes im Landesentwicklungsplan ist.“

Hintergrund:

 

Weitere Informationen

 

Pressestelle BUND Hessen

Lynn Sophie Anders
069 677376 43
presse(at)bund-hessen.de
www.bund-hessen.de

BUND Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt am Main

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb