BUND Landesverband
Hessen e.V.

Valentinstag – giftfreie und faire Blumen für die Liebsten

09. Februar 2021 | Naturschutz, Umweltgifte

Zum Valentinstag denkt man gern an seine Liebsten und verschenkt Blumen. Aber wie umweltfreundlich ist diese kleine Aufmerksamkeit?

Einheimische Blüten statt Rosen als Liebesgruß am Valentinstag. (Foto: Lynn Anders)

Wer am Valentinstag seinen Liebsten eine Freude machen möchte, sollte saisonale Bio-Pflanzen aus der Region verschenken. Sie wachsen giftfrei, ohne Mineraldünger und erhalten Pflanzenstärkungsmittel statt chemisch-synthetische Pestizide.

Wenn man keine heimischen Blumen in den Geschäften findet, sollte man zumindest auf das „Fairtrade“-Siegel achten. So hilft man nicht nur der Umwelt, sondern auch den Arbeitnehmer*innen in Übersee: Pflanzen dürfen nämlich nur dann mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet werden, wenn die Betriebe soziale und ökologische Mindeststandards erfüllen und eine bessere Arbeitssicherheit garantieren.

Umweltfreundlicher wird auch der Pflanzengruß, wenn z. B. statt afrikanischer Rosen heimische Kirsch- oder Forsythienzweige gewählt werden, die uns ohne lange Flugreise erreichen.

 

Weitere Informationen:


 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb