Wir haben es satt (Demo 19.1.2019 in Berlin – Foto: Jörg Farys)

Wir haben es satt!

Wir haben Agrar-Industrie satt! Gemeinsam demonstrieren wir jedes Jahr während der Grünen Woche mit einem großen Bündnis GEGEN industrielle Landwirtschaft und industrielle Lebensmittelproduktion und FÜR artgerechte Tierhaltung und bäuerliche Landwirtschaft.

Berlin – 20. Januar 2024

Mitfahrbörse nach Berlin

Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima!

Die Landwirtschaft steckt mitten in der Krise. In der Klimakrise, deren Auswirkungen weltweit zu spüren sind. In der Krise der Artenvielfalt, in der täglich Lebensräume zerstört werden und Insekten aussterben. Und in der Krise des Höfesterbens: Immer mehr Bäuer*innen geben auf, weil sie ruinöse Preise für ihre Lebensmittel bekommen.

Die alte Bundesregierung hat all dem tatenlos zugesehen und immer wieder die Interessen der Agrar- und Lebensmittelindustrie verteidigt. Die Folgen: Die Bauernhöfe werden mit dem Umbau der Tierhaltung allein gelassen. Immer noch werden zu viele Tiere schlecht gehalten und industrielle Megaställe verdrängen zunehmend kleine und mittlere Höfe. Europäische Dumpingexporte zerstören bäuerliche Existenzen im globalen Süden. Weltweit hungern immer mehr Menschen – und auch in Deutschland fehlt vielen das Geld, um gesund und nachhaltig zu essen.

Grasende Kuh mit Hörnern. Grasende Kuh mit Hörnern. (Foto: Cordula Nentwig)

Weitere Infos zur Demo

Weitere Infos und Materialien finden Sie auf der Wir-haben-es-satt-Seite und beim BUND Bundesverband

BUND-Bestellkorb