Wildkatzenwissen – die Europäische Wildkatze und der Wald

Wildkatzenwissen

Die Europäische Wildkatze – eine Ureinwohnerin Deutschlands – kann jede Unterstützung gebrauchen. Scheu und zurückgezogen streicht sie durch unsere Wälder. Noch. Denn ihr Lebensraum ist zerschnitten. Straßen, Siedlungen und Agrarwüsten machen ihr das Leben schwer. Sie kann keine neuen Wälder besiedeln, keine neuen Partner finden.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) verbindet daher im Rahmen des Projektes „Wildkatzensprung” die Wälder Deutschlands mit grünen Wanderkorridoren aus Büschen und Bäumen. So kann die Wildkatze sicher von einem Waldgebiet ins nächste stromern.

Wildkatzenwissen

 

 

Wusstest du, dass die Wildkatze keine wilde Hauskatze ist? Unsere Europäische Wildkatze ist ein Wildtier, das Europa schon seit Jahrtausenden besiedelt. Unsere Hauskatzen sind Nachfahren der Afrikanischen Falbkatze, die vermutlich von den Römern mitgebracht wurde.

Wusstest du, dass die Wildkatze bei uns in Hessen Anfang des 19. Jahrhunderts schon fast ausgestorben war? Nur langsam kann sie sich aufgrund umfangreicher Schutzmaßnahmen wieder ausbreiten. Der BUND Hessen hilft der Wildkatze dabei sich wieder zu verbreiten.

Wusstest du, dass die Wildkatze eine ausgesprochene Waldbewohnerin ist? Nur zum Jagen und auf Wanderungen wagt sie sich ins Freie.

Wusstest du, dass ein Revier einer männlichen Wildkatze durchschnittlich circa 10 km2 groß ist? Das sind mehr als 900 Fußballfelder und ganz schön viel Raum für ein Tier dieser Größe! Das Revier einer weiblichen Wildkatze ist ca. halb so groß.

Wusstest du, dass der BUND der Wildkatze hilft, sicher die Straße zu überqueren? Denn vor allem junge männliche Wildkatzen werden zu Verkehrsopfern. Im Herbst ihres ersten Lebensjahres müssen sie sich ein eigenes Revier suchen und wandern dann besonders weit umher. Viele Straßen kreuzen dabei ihren Weg. Der BUND legt grüne Korridore an und setzt sich für Querungshilfen ein.

(Wild-)katzen-Trittsiegel / Tatze / Pfotenabdruck (Grafik: Niko Martin)

Helfen Sie den wilden Brüdern und Schwestern der Hauskatzen

Finden Sie jetzt heraus, wie Sie den Wildkatzen in Hessen und Deutschland helfen können.



  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Ihre Spende hilft.

Jetzt online für das Wildkatzenprojekt spenden.

Haben Sie was für uns übrig?
Dann spenden Sie jetzt hier.

BUND Hessen
Kontonummer 369 853
Frankfurter Sparkasse
BLZ 500 502 01

IBAN:
DE46 5005 0201 0000 3698 53
BIC: HELADEF1822

Verwendungszweck: „Wildkatze“

Ihre Ansprechpartnerin beim BUND Hessen

Susanne Schneider

Tel. 069 677376-16
Fax: 069 677376-20

susanne.schneider@bund-hessen.de 

Suche