Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Hessen e.V.

Wildkatzensprung in Hessen (mit Patenschaftsformular)

01. September 2015 | Wildkatze

Wildkatzensprung in Hessen (Coverbild)

Inhalt

Seit 2004 engagiert sich der BUND Hessen im bundesweiten Projekt „Rettungsnetz Wildkatze“ für eine Wiedervernetzung der Wälder. Das Rettungsnetz wird seit 2012 durch das Projekt „Wildkatzensprung“ ergänzt.
Hessen liegt zwischen den Verbreitungsgebieten der Wildkatze in Mittel- und Westdeutschland und spielt bei der Waldvernetzung eine Schlüsselrolle. Der erste grüne Korridor Hessens entsteht in der wichtigen Verbindung Taunus- Rothaargebirge-Knüll.
In einigen Regionen in Deutschland konnte die Wildkatze die Verfolgung überleben. Dazu gehören auch die Wälder im Rheingau-Taunus und im nordosthessischen Bergland. Von diesen Rückzugsgebieten breitet sich die Wildkatze nun langsam wieder aus.

PDF Download (4.95 MB)

2 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb