BUND Landesverband
Hessen e.V.

Pressemitteilung

Kein weiterer Autobahnausbau rund um Frankfurt!

24. September 2021 | Mobilität, ICE-Strecken

Der BUND Hessen bekräftigt seine Ablehnung eines weiteren Autobahnausbaus rund um Frankfurt anlässlich der Podiumsdiskussion „Keine neuen Autobahnen und kein Autobahnausbau mehr!“ am 22.09.2021.

Autobahnen bei einer Rad-Demo mal anders genutzt. (Symbolbild: Geotg Wendt)

Frankfurt am Main, Pressemitteilung vom 24. September 2021

Der hessische Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen) hat seine Ablehnung eines weiteren Ausbaus der Autobahnen rund um Frankfurt anlässlich der Podiumsdiskussion „Keine neuen Autobahnen und kein Autobahnausbau mehr!“ am 22.09.2021 bekräftigt.

Jörg Nitsch, Vorsitzender des BUND Hessen: „Aus Gründen des Klimaschutzes muss endlich die Verkehrswende kommen. Dies erzwingt eine Konzentration der Haushaltsmittel auf die Bahn und eine Streichung der verkehrspolitischen Dinosaurierprojekte zum Autobahnausbau. Die Verkehrswende darf nicht auf eine Antriebswende vom Verbrenner-Motor zum E-Antrieb reduziert werden, sondern muss auch eine Infrastrukturwende mit klarer Priorität für umweltfreundliche Verkehrsträger bringen.“

Der BUND fordert von der hessischen Politik, dass sie sich bei der im nächsten Jahr anstehenden Bedarfsplanüberprüfung 2022 bei der Bundesregierung gegen den Ausbau des Autobahnrings rund um Frankfurt (A3, A5 und A66 und A661) auf bis zu 10 Spuren ausspricht. Notwendig ist hingegen die Finanzierung der Regionaltangente West, der Ausbau der S-Bahnen und des Eisenbahnknotens Frankfurt sowie der Ausbau der drei großen ICE-Planungen in Hessen „Frankfurt-Mannheim“, „Hanau-Fulda“ und „Fulda-Gerstungen“.

 

Weitere Informationen

 

Pressestelle BUND Hessen

Lynn Sophie Anders
069 677376 43
presse(at)bund-hessen.de
www.bund-hessen.de

BUND Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt am Main

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb