Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Hessen e.V.

Pressemitteilung

BUND-Kommentar zur CDU-Position zum Weiterbau der A 49

27. Februar 2020 | Mobilität, Wälder

Die hessische CDU hält weiterhin am Verkehrsprojekt A 49 fest – eine Position, die in Zeiten des Klimawandels nicht mehr vertretbar ist.

Der Ausbau der A 49 ist ein Dinosaurierprojekt, das nicht mehr zeitgemäß ist. (Foto: Wolfgang Dennhöfer)

BUND-Kommentar vom Landesvorsitzenden, Jörg Nitsch, zum heutigen Termin des Vorstands der CDU Landtagsfraktion und Mitgliedern der Hessischen Landesregierung zum Bau der A 49 in Nordhessen:

 

„Der Ausbau der A 49 ist ein Dinosaurierprojekt, das nicht mehr zeitgemäß ist. Die jahrelange Argumentation der CDU für den Ausbau des Autobahnabschnitts VKE 40 ist in Zeiten des Klimawandels einfach nicht mehr überzeugend. Wir haben durch den menschengemachten Klimawandel gelernt, dass ein ‚Weiter so‘ in der Verkehrspolitik keine Option mehr ist. Wir brauchen eine Verkehrswende und keine steigende Verkehrsbelastung, die auf dem Rücken der Umwelt ausgetragen wird. Erst letzte Woche hat die Autobahngesellschaft DEGES prächtige alte Fichten, Buchen sowie eine knapp 200 Jahre alte Eiche gefällt – zu unserem Unverständnis.

Unserer Auffassung nach wird die nötige Verkehrswende nicht nur zur Umstellung auf e-Mobilität, sondern auch zu einer Verlagerung des Lkw-Verkehrs auf die Schiene und damit zu einer Verringerung des Kfz-Verkehrs führen. Wir würden uns freuen, wenn die CDU ihre Politik neu justiert und nicht weiter auf die Durchsetzung unzeitgemäßer Verkehrsprojekte setzt. Mit den Rezepten der Vergangenheit kann niemand die Zukunft gestalten.“

Im November 2019 hatte der BUND Hessen Klage beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gegen den Ausbau der A 49 im Teilabschnitt VKE 40 eingereicht, da der Ausbau bedeutende Trinkwasserschutzgebiete, Jahrhunderte alte Wälder und europäische Naturschutzgebiete gefährdet. Am 13. Mai 2020 findet der Gerichtstermin statt.

 

Weitere Informationen

 

Pressestelle

Lynn Anders
069 677376 43
presse(at)bund-hessen.de
www.bund-hessen.de

BUND Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
D-60599 Frankfurt am Main

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb