BUND Landesverband
Hessen e.V.

Pressemitteilung

BUND-Kommentar: Umweltallianz kein Ersatz für gesetzliche Vorgaben

09. Juni 2020 | Ressourcen & Technik, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Mobilität, Energiewende

„Die natürlichen Ressourcen sowie die Begrenzung des Klimawandels gemäß der Pariser Klimaziele sind die essentiellen Grundlagen unser aller Lebensqualität und eng mit dem wirtschaftlichen Handeln verknüpft. Wir haben deshalb die Verpflichtung, sorgsam mit der Umwelt umzugehen.“

Michael Rothkegel, Geschäftsführer BUND Hessen. (Foto: Rolf Wegst)

Michael Rothkegel, Landesgeschäftsführer des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kommentiert die neue Umweltvereinbarung der Umweltallianz:

„Wir begrüßen, dass die Umweltallianz sich stärker für Klimaschutz, Energiewende, ressourcenschonendes Wirtschaften und schadstoffarme Mobilität einsetzen will. Die natürlichen Ressourcen sowie die Begrenzung des Klimawandels gemäß der Pariser Klimaziele sind die essentiellen Grundlagen unser aller Lebensqualität und eng mit dem wirtschaftlichen Handeln verknüpft. Wir haben deshalb die Verpflichtung, sorgsam mit der Umwelt umzugehen. Freiwillige Leistungen können allenfalls eine Erweiterung von gesetzlichen Vorgaben sein, dürfen aber nicht zum Anlass genommen werden, diese in Frage zu stellen oder zu ersetzen.

Wir setzen darauf, dass mit der Umweltallianz tatsächlich auch ein zusätzlicher Nutzen für die Umwelt erzielt wird.“

 

Weitere Informationen

 

Pressestelle BUND Hessen

Lynn Sophie Anders
069 677376 43
presse(at)bund-hessen.de
www.bund-hessen.de

BUND Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt am Main

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb