BUND Landesverband
Hessen e.V.

Pressemitteilung

BUND-Kommentar: Freude über gentechnikfreies Untersuchungsergebnis von Zier- und Nutzpflanzen

23. April 2020 | Landwirtschaft

Michael Rothkegel, Geschäftsführer des BUND Hessen kommentiert die Mitteilung des Hessischen Umweltministeriums, dass die Proben aller untersuchten Zierpflanzenarten und Saatguts in Hessen frei von Gentechnik sind.

Landesgeschäftsführer Michael Rothkegel. (Foto: Rolf Wegst)

Michael Rothkegel, Geschäftsführer des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

„Es ist gut, dass alle der vom Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) untersuchten Zierpflanzenproben in Hessen gentechnikfrei waren. Besonders erfreulich ist auch das negative Untersuchungsergebnis der Mais- und Zuckerrübensaaten in Hessen, denn gentechnisch veränderte Pflanzen bergen vielfältige Risiken für die Umwelt sowie die Gesundheit von Mensch und Tier. Der BUND setzt sich seit vielen Jahren für eine gentechnikfreie Landwirtschaft ein und begrüßt die eindeutige Haltung der Landesregierung, die sich schon seit einigen Jahren dazu verpflichtet hat, auf landeseigenen Flächen die Land- und Forstwirtschaft gentechnikfrei zu gestalten. Wir freuen uns, dass mehr als 30 Kommunen in Hessen bereits beschlossen haben, auf gemeindeeigenen Flächen keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO) zuzulassen, erwarten aber, dass sich viele weitere Kommunen ebenfalls diesem Ziel verpflichten.“

 

Weitere Informationen

 

Pressestelle BUND Hessen

Lynn Sophie Anders
069 677376 43
presse(at)bund-hessen.de
www.bund-hessen.de

BUND Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt am Main

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb