BUND Landesverband
Hessen e.V.

Boden Wert schätzen! Infoabend am 4.3.2020 in Wiesbaden

20. Februar 2020 | Flächenschutz, Landwirtschaft

Während die Weltbevölkerung dynamisch zunimmt, schrumpfen global die natürlichen Lebensräume und landwirtschaftlichen Flächen. In Hessen werden täglich Flächen in der Größe von mehr als 4 Fußballfeldern versiegelt. Besonders groß ist der Druck auf die Böden in Ballungsräumen wie dem Rhein-Main-Gebiet.

Flächenversiegelung stoppen! Böden schützen! (Foto: Jochen Kramer / BUND Hessen)

Boden Wert Schätzen!

BUND Hessen e.V. informiert über die Bedeutung der Böden als Lebensgrundlage des Menschen.

 

  • Hauptreferentin: Dr. Maren Heincke, Bodenkundlerin, Referentin des Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
     
  • Jochen Kramer, Mitglied des Landesvorstands des BUND Hessen, zeigt die BUND-Positionen zu Flächenschutz, Regional- und Stadtplanung auf

  • Am 04.03.2020 um 19:00 Uhr im Roncalli-Haus (Pavillon), Friedrichstraße 26-28, Wiesbaden. Freier Eintritt (Anmeldung erforderlich bei Julia Beltz: julia.beltz@bund-wiesbaden.de

Während die Weltbevölkerung dynamisch zunimmt, schrumpfen global die natürlichen Lebensräume und landwirtschaftlichen Flächen besorgniserregend. Böden sind eine der wichtigsten Lebensgrundlagen des Menschen. Mehr als 90 Prozent der globalen Nahrungsmittelproduktion ist direkt vom Boden abhängig. In Hessen werden täglich Flächen in der Größe von mehr als 4 Fußballfeldern in Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt. Besonders groß ist der Druck auf die Böden in Ballungsräumen wie dem Rhein-Main-Gebiet. Welchen ökologischen Preis zahlen wir und kommende Generationen dafür?

Die Referentin Dr. Maren Heincke (Dipl.-Ing. agr.), ausgebildete Bodenkundlerin, erläutert, Boden ist Leben! Böden werden oft als bloße Flächen betrachtet, sind jedoch Bestandteil unseres Ökosystems und eines der kostbarsten Güter der Menschheit. Böden sichern unsere Lebensmittelproduktion, reinigen das Grundwasser, regulieren das Klima und bieten Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Deswegen ist eine globale und nachhaltige Bodenpolitik unverzichtbar. 

Jochen Kramer, Landesvorstandsmitglied des BUND Hessen, erläutert die BUND-Positionen zu Flächenschutz, Regional- und Stadtplanung – ergänzt durch eine Kurzdarstellung des BUND Wiesbaden zur Flächenentwicklung vor Ort. 

 

Rückfragen & Hintergrundinformationen:

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb