Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Hessen e.V.

Spendenaufruf: Ausbau der A 49 verhindern, Naturwald retten!

13. Dezember 2019 | Wälder, Mobilität, Flüsse & Gewässer

Im November hat der BUND Hessen beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig Klage gegen den Ausbau der A 49 im Teilabschnitt VKE 40 eingereicht, um bedeutende Wälder und das Trinkwassergebiet zu schützen.

Demonstrant*innen setzen sich gegen die Rodung für die A 49 im Dannenröder Forst ein (Foto: Wolfgang Dennhöfer)

Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten – unter diesem Motto ist der BUND im Vogelsberg seit 1995 im Widerstand gegen den Bau der Autobahn A 49 aktiv.

Vor kurzem wurde klar, dass bei der Planfeststellung im Teilabschnitt VKE 40 bei Stadtallendorf gegen die Wasserrahmenrichtlinie verstoßen wurde. Durch den Straßenbau werden bedeutende Trinkwasserschutzgebiete gefährdet und ein über 250 Jahre alter Mischwald im Dannenröder Forst gerodet. Wir haben deshalb beim Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen die Rücknahme des Beschlusses beantragt. Dieser wurden abgelehnt, deshalb haben wir Klage gegen den Ausbau der A 49 eingereicht.

„Der Planfeststellungsbeschluss verstößt gegen die europäische Wasserrahmenrichtlinie und gegen die Richtlinie zur Umweltverträglichkeitsprüfung. Das Bundesverwaltungsgericht hat uns dazu jüngst entsprechende Vorgaben gemacht. Bis zur Klärung sollten alle Baumaßnahmen, insbesondere die geplanten Rodungen, gestoppt werden“, fordert Jörg Nitsch, Landesvorsitzender des BUND Hessen.

Unser Rechtsanwalt arbeitet bereits an der Begründung, die innerhalb von 10 Wochen fertig sein muss. Was jetzt fehlt, ist Geld. Denn die Finanzierung von Klagen ist teuer.

Wir freuen uns deshalb über eine projektbezogene Spende, damit wir – der Anwalt der Natur – das Trinkwasserschutzgebiet und einen alten Mischwald schützen können!

 

BUND Hessen-Spendenkonto:

IBAN: DE46 5005 0201 0000 3698 53
BIC: HELADEF1822

Verwendungszweck = Klage A 49

Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, bitte die Adresse bei der Überweisung angeben.

Spendenquittung: Der BUND-Landesverband stellt für alle Spenden über 200,-€  „automatisch“ eine Spendenquittung aus. Spenden unterhalb von 200,- € werden vom Finanzamt ohne Quittung anerkannt, der Überweisungsbeleg genügt. Ca. 3 Wochen nach der Überweisung sollte die Spenden-Quittung des BUND-Landesverband eintreffen.

Direkt online spenden

Weitere Infomationen:

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb