Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Hessen e.V.

BUND Bergstraße fordert Lobby für den Bodenschutz

05. Dezember 2019 | Landwirtschaft, Flächenschutz

Ganz selbstverständlich verwandeln wir Wald-, Wiesen-, Garten- oder Ackerland in Baugebiete – in Deutschland die Fläche von 90 Fußballfeldern täglich. Die Bundesregierung wollte in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie bis 2020 die Hälfte erreichen. Im Bundesbündnis Bodenschutz regt sich wachsender Widerstand.

Fruchtbarer Boden, so wertvoll – unter Asphalt stirbt er und ist verloren. (Foto: RitaE / pixabay.com)

Im Kreis Bergstraße und anderswo zeugen riesige Gewerbehallen und ausufernde Wohnbebauung im Außenbereich von einer Entwicklung, die stärker zu Klimawandel und Artensterben beiträgt, als gemeinhin bekannt ist. Gesunde Böden sind nicht nur wesentlicher Faktor der Nahrungskette für Menschen und Tiere und wichtig für die Grundwasserneubildung. Sie sind auch der größte CO2-Speicher überhaupt. Weithin unbekannt ist leider die Tatsache, dass einmal überbauter Boden für Jahrhunderte biologisch nahezu tot ist. Vielleicht auch deshalb werden viel zu oft bisher unbebaute Flächen mit leichter Hand als Bauland ausgewiesen.

Weitere Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb