BUND Hessen Landesarbeitskreis Stadtnatur – für mehr Natur in Dorf und Stadt

zwei Jahre alte Schlüsselblumen in Frankfurt (Foto: John Dippell; Color-Key-Bearbeitung: Niko Martin)
zwei Jahre alte Schlüsselblumen in Frankfurt (Foto: John Dippell; Color-Key-Bearbeitung: Niko Martin)

Die Gründungsversammlung vom „BUND Hessen Landesarbeitskreis Stadtnatur – für mehr Natur in Dorf und Stadt” fand am 27. November 2013 in Frankfurt statt. Der Arbeitskreis will den Erfahrungs- und Wissensaustausch sowie die Vernetzung zwischen den BUND-Gruppen und Aktiven fördern, mit dem Ziel, die biologischen Vielfalt in Kommunen zu erhöhen. Als Sprecher/innenteam wurden gewählt John Dippell (Frankfurt), Brigitte Martin, (Darmstadt), Cornelia Christoph (Frankfurt) und Martin Neumann (Flörsheim).

Interessierte Gäste bei den Sitzungen, sowie Anregungen und Kommentare zur Arbeit des AK Energie sind willkommen. Schicken Sie eine E-Mail oder schauen Sie persönlich vorbei!

Nächste Treffen

Keine Termine gefunden

Darum brauchen wir einen Arbeitskreis Stadtnatur

Ursprüngliche Natur und stark bedrohte Arten finden wir in der Stadt selten. Dennoch ist der Schutz der Natur in urbanen Lebensräumen von großer Bedeutung. Stadtnatur erfüllt viele ökologische und soziale Aufgaben. Sie sichert ein gesundes Stadtklima, bietet Erholung und Naturfahrung und hilft die biologische Vielfalt zu schützen.

Der Erfolg des Schwerpunktthemas „Stadtnatur“ im BUND zeigt, dass es in vielen Ortsgruppen Aktive gibt, die sich der vielgestaltigen Natur in der Stadt mit ihren oft kleinteiligen Lebensräumen und einer Fülle verschiedener Tier- und Pflanzenarten widmen. In einigen Gruppen steht die Initiierung von artenreichen Stadtwiesen und deren Vernetzung im Mittelpunkt, in anderen Stadtbäume, Fassaden- und Dachgrün, oder der Artenschutz beispielsweise für Vögel, Fledermäuse, Eidechsen, Wildbienen und Schmetterlinge, in weiteren die Umweltbildung für Kinder und Erwachsene. Andere Gruppen setzen sich darüberhinaus für die Reduzierung des Flächenverbrauchs, für Wasser in der Stadt erleben und für ein Leben in der Stadt mit erträglichem Stadtklima durch höheren Grünanteil, nicht zuletzt zur Minderung der Klimawandelfolgen, ein.

Folgende Tätigkeitsfelder sind für den BUND LAK Stadtnatur denkbar:

  • hessenweite Vernetzung der Aktivitäten von BUND-Orts- und -Kreisverbänden sowie von einzelnen BUND-Mitgliedern und sonstigen an den Themen interessierten Personen,
  • Beschaffung und Verbreitung von Sachinformationen,
  • Beratung von BUND-Gruppen,
  • Veranstaltung von Fachkonferenzen zu einzelnen Aspekten der Stadtnatur,
  • Austausch von Informationen mit dem BUND-Bundesverband

Dokumente

Kontakt zum Sprecher/innen-Team



Suche