Bei der großen Lockstockaktion 2009 zwischen Taunus und Rothaargebirge waren viele ehrenamtliche Helfer des BUND Hochtaunus dabei und packten fleißig mit an. Außerdem unterstützt der Kreisverband mit Ausstellungen und Aktionen die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts. So fanden bereits mehrere „Wildkatzentage“ im Opelzoo statt und beim Hessentag 2011 präsentierte der Kreisverband die Wildkatze auf einem großen Infostand mit Wildkatzenweitsprung, Quiz und vielem mehr.

In Zusammenarbeit mit der Uni Kassel, dem Institut für Tierökologie und Naturbildung sowie Hessen-Forst arbeitet der BUND Kassel seit 2008 an der Erforschung der Wildkatzenvorkommen im Raum Kassel. Der Landkreis ist eine wichtige Verbindungsstelle zwischen den Vorkommen in Thüringen, Niedersachsen und Hessen. Ziel es Kreisverbandes ist es, durch Lockstockaktionen die hier verlaufenden Wildkatzenkorridore zu konkretisieren. Um die anschließende Umsetzung zu ermöglichen, informiert eine neue Wanderausstellung in der Region über die Wildkatze und ihre Wanderwege.

Mit Lockstöcken und Fotofallen erforscht der Kreisverband seit Jahren die Verbreitung der Wildkatzen im Raum Waldeck-Frankenberg.

erster Korridor wird umgesetzt

Darum kann hier nun der erste Korridor umgesetzt werden: Gezielte Grundstücksankäufe mit anschließenden Bepflanzungen sollen in Zukunft den Wildkatzen wieder die Wanderung zwischen dem Rothaargebirge und dem Kellerwald ermöglichen.

Banner Wildkatzenlauf

Für sein Wildkatzenengagement wurde der Kreisverband bereits ausgezeichnet. Die Veranstalter des Wildkatzenlaufes 2008 in Frohnhausen bekamen den Naturschutzpreis „Mensch und Natur“ (muna) von ZDF und Deutscher Bundesstiftung Umwelt (DBU) in der Kategorie „Kommunikation“ verliehen.

Eine neue Wanderausstellung mit Wildkatzen-Präparat wird in Zukunft die Öffentlichkeitsarbeit weiter unterstützen.

Ausführliche Informationen sowie die Kontaktdaten finden Sie auf den Homepages der jeweiligen BUND-Gruppen und ein paar Infos auch in unserer Naturschutzdatenbank ANNA.



  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Ihre Spende hilft.

Jetzt online für das Wildkatzenprojekt spenden.

Haben Sie was für uns übrig?
Dann spenden Sie jetzt hier.

BUND Hessen
Kontonummer 369 853
Frankfurter Sparkasse
BLZ 500 502 01

IBAN:
DE46 5005 0201 0000 3698 53
BIC: HELADEF1822

Verwendungszweck: „Wildkatze“

Ihre Ansprechpartnerin beim BUND Hessen

Susanne Schneider

Tel. 069 677376-16
Fax: 069 677376-20

susanne.schneider@bund-hessen.de 

Suche