Luftaufnahme des ehemaligen Grenzstreifens bei Mackenrode in Niedersachsen, Foto: K. Leidorf
Das Grüne Band schlängelt sich durch die Landschaft – hier: Luftaufnahme des ehemaligen Grenzstreifens bei Mackenrode in Niedersachsen, Foto: K. Leidorf; zum Vergrößern klicken


Veranstaltungen und Informationen zum Grünen Band aus Hessen

Werratal – Blick von der Teufelskanzel (Foto: Dirk Schmidt / pixelio.de)
Werratal – Blick von der Teufelskanzel (Foto: Dirk Schmidt / pixelio.de)

Dr. Reiner Cornelius, der Beauftragte des BUND Hessen für das Grüne Band, bietet verschiedene Veranstaltungen an. Weitere Informationen erhalten Sie bei Reiner Cornelius, eMail Reiner.Cornelius@bund.net

Er hat auch die Bücher aus der Reihen „Vom Todesstreifen zur Lebenslinie – Natur und Kultur am Grünen Band Deutschland“ verfasst und bietet Anregungen für ein Naturerlebnis als Wanderung oder Radtour entlang der ehemaligen Grenzlinie. Mehr zu den Reiseführern…

Projekte vom BUND Hessen

Traditionelle Weidelandschaft auf dem Weg zum Dreiländereck – nur drei Kilometer vom Stall der BUND-Rhönschafe (Foto: Reiner Cornelius)
Traditionelle Weidelandschaft auf dem Weg zum Dreiländereck – nur drei Kilometer vom Stall der BUND-Rhönschafe (Foto: Reiner Cornelius)
Lebensraum für die Wildkatze und ihre Jungen. (Foto: Thomas Stephan)
Lebensraum für die Wildkatze und ihre Jungen. (Foto: Thomas Stephan)
BUND-Aktive demonstrieren gegen den Bau der Bundesstraße 87n durch die Rhön. Sie würde das Grüne Band zerschneiden und zerstören.
BUND-Aktive demonstrieren gegen den Bau der Bundesstraße 87n durch die Rhön. Sie würde das Grüne Band zerschneiden und zerstören.

 

 

 

Die Rhönschaf-Herde vom BUND Hessen trägt heute wesentlich zur Offenhaltung der wertvollen Bergwiesen an den Hängen des oberen Ulstertales in der Gemarkung Wüstensachsen bei.

Das Grüne Band stellt eine wichtige Wegeverbindung für die Wildkatze und den Luchs in Hessen dar.

Im ehemaligen Grenzstreifen haben zudem hunderte bedrohte Arten Zuflucht gefunden, die anderswo durch intensive Landwirtschaft oder Baumaßnahmen vertrieben wurden. Ein einzigartiger Naturschatz.

Bedroht wird die Lebenslinie durch Straßenbauprojekte. Verhindert werden konnte die geplante B87n Fulda – Meiningen, die mitten durch die Rhön gehen sollte.

Lesen Sie mehr über die Projekte…

Hintergrund: Vom Eisernen Vorhang zur Lebenslinie: das Grüne Band

Kalkmagerrasen an der Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Foto: M. Kreutz
Kalkmagerrasen an der Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Foto: M. Kreutz

Fast 40 Jahre lang teilte der Eiserne Vorhang Europa. Die Unmenschlichkeit dieser über 8.500 km langen Grenze zeigte sich am stärksten in Deutschland: Mauern, Stacheldraht, Wachtürme und Minen trennten Familien und Freunde über Jahrzehnte.

Gleichzeitig gab diese Grenze der Natur eine über 30-jährige Atempause. Der innerdeutsche Grenzstreifen wurde zum Refugium für viele seltene Pflanzen und Tiere. Hier entwickelten sich einzigartige Busch- und Waldparadiese, Sümpfe und Heiden mit der für sie typischen Flora und Fauna - ein einzigartiges länderübergreifendes Biotopverbundsystem von über 1.393 km Länge.

Seit 1989 engagiert sich der BUND auf vielfältige Weise dafür, dass uns diese wertvollen naturnahen Landschaften erhalten bleiben, dass sie nicht durch landwirtschaftliche Nutzung oder durch den Bau von Straßen und Industriegebieten zerstört werden. Der BUND setzt sich zum Beispiel dafür ein, dass die Flächen am Grünen Band, die sich im Bundesbesitz befinden, an die Länder übertragen und von diesen als Naturschutzflächen ausgewiesen werden. Der BUND kauft zum Beispiel Flächen aus Privatbesitz, um eine Zerschneidung des Grünen Bandes zu verhindern. Mehr zum Grünen Band Deutschland auf den Seiten des BUND Bundesverbandes...

Der BUND ist auch einer der Motoren des Projekts, entlang des gesamten ehemaligen Eisernen Vorhangs – vom Eismeer bis ans Schwarze Meer – das Grüne Band Europa zu „knüpfen“. Mit dem Grünen Band Europa können wir Menschen über Grenzen hinweg verbinden und zeigen, dass ein vereintes Europa auch ein gemeinsames Naturerbe hat.
Mehr zum Grünen Band Europa auf den Seiten des BUND Bundesverbandes...


Mit Ihrer Spende helfen Sie, das Grüne Band und seine Tiere und Pflanzen zu bewahren.



  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Wanderungen und Radtouren am Grünen Band. Verfasst von Dr. Reiner Cornelius, dem BUND Beauftragen für das Grüne Band.

Logo Grüne Band Deutschland – Logo Green Belt Germany


auf einem virtuellen Flug.

(Für diese Anwendung müssen Sie Google Earth installieren.)

Logo European Green Belt
Suche