Ausbau des Frankfurter Flughafens – Fluglärm

14. August 2012

Informieren und Mitmachen beim Lärmaktionsplan

Thomas Norgall (rechts; BUND Hessen) bei seiner Rede zum Lärmaktionsplan auf der Montagsdemo am 13. August 2012 im Frankfurter Flughafen (Foto: Walter Keber)
Thomas Norgall (rechts; BUND Hessen) bei seiner Rede zum Lärmaktionsplan auf der Montagsdemo am 13. August 2012 im Frankfurter Flughafen (Foto: Walter Keber)

Voraussichtlich Ende August 2012 wird der Lärmaktionplan vom Regierungspräsidium Darmstadt veröffentlicht. Der Plan soll die Ist-Situation und Maßnahmen zur Lärmreduzierung aufzeigen. Er muss erstellt werden, weil eine EU-Vorschrift, die EU-Umgebundslärm-Richtlinie, die Erstellung solcher Pläne ohne Ausnahme fordert. Weitere Informationen enthält der Flyer „Es ist zu laut! Stellung nehmen zum Lärmaktionsplan!” (pdf; 327 KB).

Der Plan wird zum Lakmustest für die Versprechungen des Hessischen Ministerpräsideten Volker Bouffier zur Reduzierung des Fluglärms. Denn am Abschluss des von ihm einberufenen „Fluglärmgipfels” am 29.02.2012 hatte er klärt: „Der von uns ins Leben gerufene Dialog und das Zusammenwirken aller Beteiligten haben zu einem Bündel von Maßnahmen geführt, mit dem es für die Anwohner rund um den Flughafen deutlich leiser werden wird“. Angesichts der mit dem Flughafenausbau erlaubten Lärmzunahmen, wird der Plan diese Aufgabe aber kaum erfüllen können. Doch er wird schwarz auf weiß zeigen, welchen zukünftigen Belastungen die Menschen noch ausgesetzt werden sollen. Damit wird er zum wichtigen Argument für alle, die diese Entwicklung noch verhindern wollen.

1. Juni 2012

BUND-Stellungnahme zum Regionalfonds-Gesetz

Hier können Sie die BUND-Stellungnahme zum Gesetzentwurf  (pdf; 600 KB) der Fraktionen der CDU und der FDP für ein Gesetz zur Einrichtung eines Regionalfonds im Rahmen der Allianz für Fluglärmschutz "Gemeinsam für die Region" (Regionalfondsgesetz-RegFondsG) (Landtags-Drucksache 18/5592) herunterladen.

23. Februar 2012

BUND veröffentlicht Beschluss der Fluglärmkommission

Die Fluglärmkossion für den Frankfurter Flughafen hat am 22.02.2012 einen vielbeachteten Beschluss gefasst, in dem sie von der Landesregierung zu einer glaubwürdige Politik für ein Nachtflugverbot und die Rücknahme der Revision beim Bundesverwaltungsgericht fordert. Der Beschluss im Wortlaut:
http://cms.bund-hessen.de/hessen/dokument/2012/2012-02-22-TOP2-Beschluss_FLK-Ein_Nachtflugverbot_fuer_den_Flughafen_Frankfurt.pdf

21. September 2010

Stellungnahme zur Landtagsanhörung „Fluglärmmonitoring und Gesundheitsschutz im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main“

In seiner Stellungnahme zur Landtagsanhörung am 23. und 24.09.2010 „Fluglärmmonitoring und Gesundheitsschutz im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main“ hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) seine Forderung nach einem Nachtflugverbot erneuert. „Das Nachtflugverbot ist überfällig“, stellte BUND-Vorstandsmitglied Brigitte Martin fest. Zugleich bekräftigte der BUND seine Forderung zur Vergabe einer lärmmedizinischen Feldstudie zur Gesundheitsbelastung der Bevölkerung durch Nachtflüge. Brigitte Martin: „Die Menschen haben einen Anspruch auf Gesundheitsschutz, doch die Landesregierung bleibt untätig“.

17. September 2009

Aktive Schallschutzmaßnahmen - Schriftwechsel des BUND und der IAGL mit dem Luftfahrtbundesamt (LBA), der Deutschen Flugsicherung (DFS) und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

Im Zusammenhang mit dem sog. Anti-Lärm-Pakt (ALP) werden derzeit aktive Maßnahmen zur Reduzierung des Fluglärms für den Fall diskutiert, dass der Flughafen ausgebaut wird. Bislang wurde die Einführung solcher Maßnahmen im Wesentlichen von der DFS und dem LBA aus Sicherheits- und Kostengründen abgelehnt.

Lesen Sie den Schriftwechsel des BUND und der IAGL mit dem Luftfahrtbundesamt (LBA), der Deutschen Flugsicherung (DFS) und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)...

13. September 2007

Schreiben an Prof. Dr. Wörner wegen des "Antilärmpakts" des Regionalen Dialogforums

Zu den Vorschlägen des Regionalen Dialogforums für einen Antilärmpakt hat der BUND Hessen an Prof. Dr. Wörner folgende Stellungnahme sowie ein Schreiben des Luftfahrtbundesamts geschickt.



  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen zum Flughafen

Der Traum vom Fliegen

Titelblatt vom Flyer Der Traum vom Fliegen. Für ganze 20 Euro.

Warum steht der Flugverkehr in der Kritik? Was kann der Einzelne tun? Was kann und muss die Politik tun?

BUND-Flyer "Der Traum vom Fliegen" herunterladen (PDF 480KB)

Gegen Ausbau des Rhein-Main-Flughafens

ZRM-Logo

Der BUND engagiert sich, zusammen mit zahlreichen Bürgerinitiativen, gegen einen Ausbau des Rhein-Main-Flughafens in Frankfurt.

www.zukunft-rhein-main.de

Suche