26. April 2012

Agrarministerkonferenz in Konstanz: BUND fordert Einsatz von Ministerin Puttrich für eine ökologische Agrarreform; Vorschlag der EU-Kommission zum „Greening“ der Direktzahlungen darf nicht verwässert werden

Der hessische Landesverband des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) fordert Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich auf, sich bei der Agraministerkonferenz in Konstanz gegen die von Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner beabsichtigte Aufweichung des „Greenings“ einzusetzen.  

Der Reformvorschlag der EU-Kommission zur Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union sieht vor, dass durch das „Greening“ die Direktzahlungen an Landwirte vor allem an ökologische Standards gebunden werden.

Besonders wichtig für den Schutz der Biodiversität ist für den BUND der Vorschlag der Kommission, dass 7% der landwirtschaftlichen Fläche als ökologische Vorrangfläche vorgehalten werden müssen. Behauptungen, dies bedeute eine Flächenstilllegung, weist der BUND zurück.

Jörg Nitsch, BUND-Vorstandssprecher: „Auf ökologischen Vorrangflächen kann weiterhin produziert werden, allerdings unter dem Vorzeichen, die biologische Vielfalt zu fördern. So können beispielsweise Grünlandstreifen an Gewässern und Wegen für Wildbienen, Vögel und Insekten als Rückzugsraum und Wanderkorridor dienen.“

Der BUND verweist darauf, dass die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union den Steuerzahler pro Jahr allein aus dem EU-Haushalt mehr als 50 Mrd. € kostet. Trotz dieser enormen Summe hat sie aus Sicht des BUND bisher mehr zur Belastung öffentlicher Güter wie Klima, Boden und Grundwasser als zur ihrem Schutz beigetragen.

Jörg Nitsch: „Mit den Vorschlägen der EU-Kommission ist endlich ein wichtiger Beitrag der Landwirtschaft zum Schutz der biologischen Vielfalt, der Umwelt und dem Erhalt ländlicher Räume möglich. Landwirtschaftsministerin Puttrich, die ja auch Umweltministerin ist, sollte sich deshalb uneingeschränkt für die Vorschläge der EU aussprechen.“

Rückfragen:

Michael Rothkegel, BUND-Geschäftsführer 0151 12068590