Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

22. September 2017Langener Waldsee: Hat Sehring Angst vor der Öffentlichkeit?

Sehring beklagt Auskunft nach UIG (bearbeitetes Foto: Niko Martin)

Verwunderung herrscht beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Der BUND hatte zum Langener Waldsee beim Regierungspräsidium drei Anträge nach dem Umweltinformationsgesetz gestellt. Das Regierungspräsidium hatte...


21. September 2017„Nur mit mehr Moos ist mehr los“ – BUND begrüßt deutliche Steigerung der Haushaltsmittel für Naturschutz und Ökolandbau

Bienen (Foto: Niko Martin)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßt die heute von Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90 /Die Grünen) vorgestellten Erhöhungen der Haushaltsmittel für Naturschutz und Öko-Landbau im Doppelhaushalt...


19. September 2017Vorderheide II – Stadt Hofheim verschärft die Auseinandersetzung – BUND stellt Stoppantrag gegen die Beseitigung der Obstbäume

Rettet die Vorderheide

BUND Vorstandssprecher Guido Carl bedauerte die Entwicklung: „Wir hätten uns eine Gerichtsentscheidung in diesem Sommer gewünscht, doch steckt das Verfahren fest, weil die Stadt Hofheim sich nicht äußert.“ Der Eilantrag wurde...


15. September 2017Umweltfreundliche und nachhaltige Straßenbeleuchtung: Klimaschutz durch Energieeffizienz – menschen- und insektenfreundlich – dunkler Himmel bei Nacht

Umweltfreundliche Straßenbeleuchtung (Grafik: Niko Martin)

Mit einem Schreiben hat der BUND Landesverband Hessen alle hessischen Städte und Gemeinden darauf hingewiesen, bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende Leuchtmittel auf weitere wichtige Aspekte des Anwohner-,...


15. September 2017Novelle Hessisches Wassergesetz – Wichtige Schritte in die richtige Richtung

Breitere Uferrandstreifen im Rahmen der Novelle des hessischen Wassergesetzes (Grafik: Niko Martin)

BUND Vorstandsmitglied Guido Carl: „Die Gewässer sind die Lebensadern der Landschaft und es ist gut, wenn das Land seine Anstrengungen zur Renaturierung und damit zu mehr Naturnähe der Gewässer erhöht.“ „Einerseits wäre die...


8. September 2017Kiesabbau am Langener Waldsee: Neue Bannwaldzerstörung droht – BUND erhebt erneut Klage

BUND klagt für den Erhalt des Bannwaldes am Langener Waldsee (Foto und Grafik: Niko Martin)

BUND Vorstandmitglied Herwig Winter: „Es ist ein Skandal, dass schon wieder Bannwald gerodet werden soll.“ Ob die bisher genehmigten Abbauflächen schon vollständig erschöpft sind, ist für den BUND nicht überprüfbar. Auf jeden...


7. September 2017K+S Oberweserpipeline „Rechtswidrig, unnötig und überdimensioniert“ / Einwendungen zum Download bereitgestellt

Jetzt Einwendung unterschreiben – Keine Oberweserpipeline!

Die vom Düngemittelhersteller K+S beantragte Oberweserpipeline zur Entsorgung von Salzabwasser wäre nach Auffassung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Werra-Weser-Anrainerkonferenz (WWA) und der...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband


Anlässlich der heutigen Rede von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf der UN-Klimakonferenz in Katowice, in der sie 70 Millionen Euro für den Anpassungsfonds zugesagt hat, kommentiert BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider:

Am heutigen Montag, zu Beginn der zweiten und entscheidenden Konferenzwoche auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowice muss die Bunderegierung zugeben, dass sie selbst die Ziele des Kyoto-Protokolls bis 2020 deutlich – im Gegensatz zur EU – verfehlen wird*. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:


Am heutigen Freitag wird Deutschland auf der Klimakonferenz für seine ungenügende Klimapolitik abgestraft. Die internationale Zivilgesellschaft vergibt die Auszeichnung "Fossil des Tages" an die Bundesregierung für das Verfehlen der 2020-Klimaziele. Dazu erklärt Ann-Kathrin Schneider, BUND-Expertin für internationale Klimapolitik:

Suche