Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

18. Dezember 2017Grenzüberschreitender Nationalpark Rhön – BUND-Landesverbände Bayern und Hessen werben für gemeinsame Lösung

Rhönblick (Foto: Niko Martin)

Ein Nationalpark Rhön, mit Schwerpunkt in Bayern und einer Teilfläche in Hessen, wäre für den BUND Naturschutz-Vorsitzenden Hubert Weiger eine „ideale Kombination mit dem Biosphärenreservat zur Erhaltung der einmaligen...


7. Dezember 2017Bannwaldschutz: „Ein Beschluss gegen den Bannwald!“ – BUND ist über die VGH-Entscheidung bestürzt; Landesregierung muss Bannwaldschutz verbessern

BUND bestürzt über Entscheidung gegen den Bannwald (Foto: Niko Martin)

Der BUND kritisiert erneut, dass der Rechtsschutz gegen den Kies- und Sandabbau durch das Bergrecht und die Länge der Gerichtsverfahren ausgehebelt wird, wenn der Bannwald so wie am Langener Waldsee scheibchenweise ohne ein...


5. Dezember 2017Weltbodentag: BUND fordert von Landesregierung mehr Anstrengung zum Schutz von Böden und Freiflächen

Weltbodentag – Flächenversiegelung auf netto null senken! (Grafik: Niko Martin)

„Das im Entwurf zur Fortschreibung des Landesentwicklungsplans festgelegte Ziel, die Flächenversiegelung auf 2,5 ha pro Tag zu begrenzen, ist völlig unzureichend. Es wird dazu führen, dass in erheblichem Umfang Böden zubetoniert...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband



Das Gericht der Europäischen Union hat heute die Klagen von Bayer und Syngenta gegen die EU-Kommission über die Einschränkung der Neonikotinoide Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid im vollen Umfang zurückgewiesen. Dazu erklärte Corinna Hölzel, Pestizidexpertin beim BUND:

Anlässlich der heute bekannt gewordenen Klage der EU-Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland wegen der dauerhaften Überschreitung der gesetzlichen NO2-Grenzwerte forderte Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND:


Suche