Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

23. Dezember 2016Jeder Tropfen Salzwasser ist zu viel! BUND: Skandalöser Rechtsverstoß

Verpressung salzhaltiger Abwässer stoppen! (Foto/Grafik: Niko Martin)

Der BUND bewertet die heute vom Regierungspräsidium Kassel erteilte Erlaubnis zur weiteren Verpressung riesiger Mengen salzhaltiger Abwässer in den Untergrund als einen skandalösen Rechtsverstoß. „Jeder Tropfen Salzwasser, der in...


14. Dezember 2016Die Wildkatze fühlt sich am Winterstein wohl – Wildkatzenerfassung des BUND bestätigt fünf Individuen der seltenen Art bei Ober-Mörlen

Wildkatze (Foto: Marlis Zimmermann)

Die Wildkatzen konnte nun der BUND mithilfe einer Lockstockaktion nachweisen. Die Untersuchung wurde in Zusammenarbeit mit HessenForst Forstamt Weilrod und dem Naturpark Taunus von Februar bis April diesen Jahres durchgeführt....


2. Dezember 2016Ehrenamtlich auf den Spuren der Wildkatze – BUND-Projekt zeigt große Begeisterung für die Natur vor der eigenen Haustür

Ehrenamt für die Wildkatze (Grafik: Niko Martin)

„Über 150 Hessische Ehrenamtliche haben allein in den letzten fünf Jahren in einem BUND-Forschungsprojekt geholfen, den Schutz der Europäischen Wildkatze nachhaltig voranzubringen.“ Wissenschaftlich geschult begaben sich...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband


Anlässlich der heutigen Rede von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf der UN-Klimakonferenz in Katowice, in der sie 70 Millionen Euro für den Anpassungsfonds zugesagt hat, kommentiert BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider:

Am heutigen Montag, zu Beginn der zweiten und entscheidenden Konferenzwoche auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowice muss die Bunderegierung zugeben, dass sie selbst die Ziele des Kyoto-Protokolls bis 2020 deutlich – im Gegensatz zur EU – verfehlen wird*. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:


Am heutigen Freitag wird Deutschland auf der Klimakonferenz für seine ungenügende Klimapolitik abgestraft. Die internationale Zivilgesellschaft vergibt die Auszeichnung "Fossil des Tages" an die Bundesregierung für das Verfehlen der 2020-Klimaziele. Dazu erklärt Ann-Kathrin Schneider, BUND-Expertin für internationale Klimapolitik:

Suche