Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

29. Februar 2012Fluglärmgipfel des Ministerpräsidenten – Enttäuschend – Gelegenheit vertan

Button Nachtflugverbot

Der BUND bemängelt besonders, dass die Landesregierung an ihrem Wortbruch zum Nachtflugverbot festhält. „Der Ministerpräsident hätte heute ein Zeichen setzen können, doch stattdessen kämpft die Landesregierung vor dem...


28. Februar 2012Energiezukunftsgesetz - BUND begrüßt Ankündigung von Umweltministerin Puttrich

Der BUND Hessen begrüßt die Ankündigung von Umweltministerin Lucia Puttrich, eine Anhörung der Verbände zum Energiezukunftsgesetz durchzuführen. „Es ist gut, dass das Kabinett das Gesetz zur Umsetzung der Ergebnisse des...


28. Februar 2012Fluglärmgipfel des Ministerpräsidenten – BUND erwartet keine Lärmminderung

Button Nachtflugverbot

„Es wird wohl unerträglich laut bleiben“, glaubt BUND Vorstandssprecherin Brigitte Martin mit Blick auf die für übermorgen angemeldete Kundgebung von Fraport und Lufthansa auf dem Römerberg in Frankfurt am Main. Da Fraport und...


13. Februar 2012Darmstadt: Zuviel Feinstaub und giftiges NO2 liegt in der Luft – Einrichtung einer Umweltzone unumgänglich

Umweltzone Plakette (Foto: Niko Martin)

Giftige Luftschadstoffe sind hochgefährlich für Gesundheit und Klima – BUND, NABU, VCD und DUH fordern die Einrichtung einer Umweltzone in Darmstadt – Die Kampagne "Rußfrei fürs Klima" kritisiert die Untätigkeit der Stadt scharf...


9. Februar 2012Realitätssinn bei Lufthansa Cargo-Notwendig ist auch ein besserer Lärmschutz von 5 bis 23 Uhr

Button Nachtflugverbot

Der BUND begrüßt den Verzicht der Lufthansa Cargo auf Nachtflüge zwischen 23 und 5 Uhr. BUND Vorstandssprecherin Brigitte Martin: „Mit der Umstellung des Flugplans beweist Lufthansa Cargo Realitätssinn. Nun muss die...


8. Februar 2012Entdeckungstour ins Reich der Wildkatze: Erlebnispädagogik im Forstamt Weilrod mit der neuen Biodiversitätskiste des BUND

Biodiversitätskiste des BUND (Foto: BUND)

„Obwohl die Wildkatze bei uns im Taunus lebt, bekommt der Besucher sie kaum zu Gesicht. Mit den Aktionen der neuen Kiste wie Gipsspur-Gießen, Trittsteinspiel und Waldanalyse möchten wir die scheue Art erlebbar machen“, erklärt...


6. Februar 2012A44: Kritik des Ministers ist billige Polemik

Der BUND Hessen weist die in der letzten Woche geäußerte Kritik von Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP) als billige Polemik zurück. BUND Vorstandsmitglied Otto Löwer: „Minister Posch will mit seiner unsachlichen Kritik nur von...


4. Februar 2012BUND fordert ein Ende der Heuchelei und eine umfassende Neubetrachtung des Fluglärms

Button Nachtflugverbot

„Die Heuchelei der Politik muss aufhören. Sie ist manchmal fast genauso schwer zu ertragen wie der Fluglärm”, sagt der Naturschutzreferent des BUND, Thomas Norgall, in seiner Rede bei der Großdemonstration des „Bündnisses der...


1. Februar 2012BUND: Keine gemeinsame Klage mit „Pro A44“ gegen die A44 bei Kaufungen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wendet sich strikt gegen eine Verschiebung der A44 in die Söhre. Thomas Norgall, stellvertretender Landesgeschäftsführer des BUND Hessen: „Es gibt keine Basis für eine...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband


Anlässlich der heutigen Rede von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf der UN-Klimakonferenz in Katowice, in der sie 70 Millionen Euro für den Anpassungsfonds zugesagt hat, kommentiert BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider:

Am heutigen Montag, zu Beginn der zweiten und entscheidenden Konferenzwoche auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowice muss die Bunderegierung zugeben, dass sie selbst die Ziele des Kyoto-Protokolls bis 2020 deutlich – im Gegensatz zur EU – verfehlen wird*. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:


Am heutigen Freitag wird Deutschland auf der Klimakonferenz für seine ungenügende Klimapolitik abgestraft. Die internationale Zivilgesellschaft vergibt die Auszeichnung "Fossil des Tages" an die Bundesregierung für das Verfehlen der 2020-Klimaziele. Dazu erklärt Ann-Kathrin Schneider, BUND-Expertin für internationale Klimapolitik:

Suche