Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

14. April 2010A 44: Ein schwarzer Tag für den Schutz der Umwelt

Der BUND ist über die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes enttäuscht. BUND-Naturschutzreferent Thomas Norgall: „Dies ist ein schwarzer Tag für den Umweltschutz.“ Der BUND konnte zwar im Laufe des Verfahrens spezielle...


1. April 2010EBS-Müllverbrennungsanlage der Infraserv in Frankfurt: Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz von Bundesverwaltungsgericht abgelehnt / BUND: Entscheidung im Hauptsacheverfahren völlig offen

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat den Eilantrag des BUND Hessen auf einstweiligen Rechtsschutz abgelehnt. Damit wird die größte Müllverbrennungsanlage Deutschlands für so genannte Ersatzbrennstoffe (EBS-Müllverbrennung)...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband


Anlässlich der heutigen Rede von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf der UN-Klimakonferenz in Katowice, in der sie 70 Millionen Euro für den Anpassungsfonds zugesagt hat, kommentiert BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider:

Am heutigen Montag, zu Beginn der zweiten und entscheidenden Konferenzwoche auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowice muss die Bunderegierung zugeben, dass sie selbst die Ziele des Kyoto-Protokolls bis 2020 deutlich – im Gegensatz zur EU – verfehlen wird*. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:


Am heutigen Freitag wird Deutschland auf der Klimakonferenz für seine ungenügende Klimapolitik abgestraft. Die internationale Zivilgesellschaft vergibt die Auszeichnung "Fossil des Tages" an die Bundesregierung für das Verfehlen der 2020-Klimaziele. Dazu erklärt Ann-Kathrin Schneider, BUND-Expertin für internationale Klimapolitik:

Suche