Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

31. Januar 2007Keine Gentechnikversuche auf Hessens Äckern! - BUND freut sich über ersten Erfolg des Widerstands

Als großen Erfolg durch Bündelung aller Kräfte hat die Vorstandssprecherin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Claudia Weiand den Rückzug des US-Konzerns Monsanto aus Nordhessen bezeichnet. Es gelte...


26. Januar 2007Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen vernichtet Arbeitsplätze - BUND gegen Gentechnikversuche von Monsanto in Nordhessen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) unterstützt die große Mehrheit der biologisch und konventionell wirtschaftenden Bauern im Schwalm-Eder-Kreis in ihrem Widerstand gegen den geplanten Anbau von gentechnisch...


19. Januar 2007BUND Hessen kritisiert Monsantos geplanten Freiland-Gentechnikversuch in Niedermöllrich - gentechnische Kontamination ist nicht rückholbar!

Der US-Konzern Monsanto hat bei Niedermöllrich (Gemeinde Wabern im Schwalm-Eder-Kreis) in Nordhessen eine Genehmigung zur Freisetzung von gentechnisch verändertem Mais beantragt. Der BUND befürchtet durch die Zulassung dieses...


19. Januar 2007Weder strahlende Atomkraft noch Klimakiller Kohle - BUND setzt auf Stromeinsparung und Erneuerbare Energien!

Der hessische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßt, dass in den Energiekonzepten sowohl SPD als auch der Grünen wesentliche BUND-Positionen zu finden sind. Bei allen Unterschieden im Detail...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband




Anlässlich der heutigen Rede von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf der UN-Klimakonferenz in Katowice, in der sie 70 Millionen Euro für den Anpassungsfonds zugesagt hat, kommentiert BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider:

Am heutigen Montag, zu Beginn der zweiten und entscheidenden Konferenzwoche auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowice muss die Bunderegierung zugeben, dass sie selbst die Ziele des Kyoto-Protokolls bis 2020 deutlich – im Gegensatz zur EU – verfehlen wird*. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:

Suche