Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

27. Oktober 2006Personalquerelen im Biosphärenreservat Rhön

Der hessische Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert vom Fuldaer Landrat Bernd Woide (CDU) ein Umdenken bei der Besetzung der Leitungsstellen des Biosphärenreservates Rhön. "Das Besetzungsverfahren für ein...


24. Oktober 2006Ticona - Über der Flughafenerweiterung schwebt ein Damoklesschwert

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen) geht davon aus, dass das heutige Urteil des Verwaltungsgerichtshofes Kassel (VGH Kassel) nicht das Ende der rechtlichen Auseinandersetzung der Ticona AG gegen den...


24. Oktober 2006BUND Hessen fordert Nachbesserungen am Entwurf des Naturschutzgesetzes

Der hessische Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen) begrüßt das heute veröffentlichte gemeinsame Schreiben der Bundesvorsitzenden des Deutschen Naturschutzrings (DNR), des Bund für Umwelt und Naturschutz...


23. Oktober 2006BUND warnt vor Panikmache und fordert Schutzkonzept für das Streuobst

Der BUND Hessen warnt im Hinblick auf die neuartigen Krankheitsbilder bei Apfelbäumen vor Panikmache. "Nachpflanzungen in den Streuobstbeständen bleiben in jedem Fall sinnvoll", sagt BUND Vorstandssprecher Herwig Winter. Bisher...


19. Oktober 2006Regionalplan-Entwurf hätte das Ende der Windkraftnutzung zur Folge

Werden die Pläne des Gießener Regierungspräsidiums Realität, dann bedeutet dies das Ende der Windkraftnutzung in Mittelhessen. "Die bisherige Planung ist ein klimapolitischer Amoklauf und widerspricht sogar den Vorstellungen der...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband


Zum heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) über die Klage der EU-Kommission gegen Deutschland wegen der Nicht-Einhaltung der EU-Nitratrichtlinie erklärte Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND:



Die EU-Verhandlungen zur europäischen Energieeffizienzrichtlinie sind abgeschlossen. Das Ergebnis: Einigung auf ein unverbindliches Einsparziel von 32,5 Prozent bis 2030 und eine jährliche Energieeinsparverpflichtung für die Mitgliedstaaten von 0,8 Prozent. Caroline Gebauer, BUND-Energieexpertin, kommentierte:

Suche