Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

31. Mai 2005A380 Klage - Landesregierung korrigiert Fehler im Planfeststellungsbeschluss

Im Zusammenhang mit dem Rechtsstreit um die A380-Flugzeugwerft am Frankfurter Flughafen hat die Landesregierung den Planfeststellungsbeschluss mehrfach nachgebessert und versucht hiermit, einen Klageerfolg des Bund für Umwelt und...


20. Mai 2005"Fünf Jahre Umweltallianz Hessen" - Mehr als nur eine Alibiveranstaltung?

Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung "Fünf Jahre Umweltallianz Hessen - wir machen weiter" kritisiert der hessische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen ), dass immer noch keine Bilanz über...


20. Mai 2005BUND kritisiert Äußerungen des wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Michael Boddenberg

Der hessische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert den wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Michael Boddenberg, für seine Aussage, dass umwelt- und...


17. Mai 2005A380: Zeitnot war konstruiert

"Der angebliche Zeitdruck bei der Genehmigung der A380-Flugzeugwerft am Frankfurter Flughafen hat offenbar nie bestanden", vermutet die Vorstandssprecherin Brigitte Martin des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband


Anlässlich der heutigen Rede von Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf der UN-Klimakonferenz in Katowice, in der sie 70 Millionen Euro für den Anpassungsfonds zugesagt hat, kommentiert BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider:

Am heutigen Montag, zu Beginn der zweiten und entscheidenden Konferenzwoche auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowice muss die Bunderegierung zugeben, dass sie selbst die Ziele des Kyoto-Protokolls bis 2020 deutlich – im Gegensatz zur EU – verfehlen wird*. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:


Am heutigen Freitag wird Deutschland auf der Klimakonferenz für seine ungenügende Klimapolitik abgestraft. Die internationale Zivilgesellschaft vergibt die Auszeichnung "Fossil des Tages" an die Bundesregierung für das Verfehlen der 2020-Klimaziele. Dazu erklärt Ann-Kathrin Schneider, BUND-Expertin für internationale Klimapolitik:

Suche