Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

29. Oktober 2004Naturvernichtung der A380-Werft viel größer / Bau außerhalb des Zauns nicht vereinbar mit Naturschutz

Die ökologischen Schäden durch den Bau der A380-Werft wären noch viel größer als erwartet. Dies ist das Ergebnis neuer Untersuchungen, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vom Wirtschaftsminister erhielt....


22. Oktober 2004Hessische Naturschutzverbände wenden sich gegen den Abbau wichtiger Beratungsgremien der Naturschutzbehörden

Alle acht in Hessen gesetzlich anerkannten Naturschutzverbände wenden sich in einem gemeinsamen Appell an die Abgeordneten des hessischen Landtags, die Leistungen der Naturschutzbeiräte anzuerkennen und die vom hessischen...


15. Oktober 2004Frankfurt soll besseren Fluglärm-Schutz fordern!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert in einem Schreiben an die Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt a. M., dass sich die Stadt für ein besseres Lärmschutzkonzept im Planfeststellungsverfahren zum...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband

Zu dem Antrag im Bundestag von Bündnis 90/Die Grünen für ein EU-Freilandverbot von Neonikotinoiden sagte Pestizidexpertin Corinna Hölzel vom BUND:

Zur Ankündigung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, die Autokonzerne bezüglich Software-Updates stärken in die Pflicht zu nehmen, sagte Jens Hilgenberg, Verkehrsexperte beim BUND:



Zum geplanten Verbot des Totalherbizids Glyphosat in privaten Gärten, öffentlichen Grünanlagen wie Parks und Sportplätzen, am Wasser und in Naturschutzgebieten und zur jetzt anlaufenden Ressortabstimmung erklärte Silvia Bender, Abteilungsleiterin Biodiversität beim BUND:

Suche