Pressemitteilungen des BUND Landesverband Hessen

Bitte beachten: Die Pressemitteilungen im Archiv spiegeln den Stand des Datums der Veröffentlichung wider. Ggf. aktuellere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

20. Juni 2002Pressemitteilung BBU + BUND Hessen: BBU und BUND Hessen zum Wiederanfahren von Block A des AKW Biblis

Nach der Meldung des Hessischen Umweltministeriums, dass das AKW Biblis A am Mittwoch wie-der angefahren wurde, fragen der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und der hessische Landesverband des Bund für Umwelt und...


17. Juni 2002Fraport täuscht die Öffentlichkeit

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wirft der FraportAG eine Täuschung der Öffentlichkeit und der Genehmigungsbehörden vor.Der Einsatz des Riesen-Jumbo A 380 erfordert eine völlige Umplanung desFrankfurter...


17. Juni 2002Pressemitteilung BBU + BUND Hessen: BBU und BUND Hessen kritisieren Wiederanfahren von Block A des AKW Biblis

Scharf kritisiert haben der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und der hessi-sche Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die heutige Bekanntgabe des Umweltministeriums, dass das AKW...


12. Juni 2002Diese Entscheidung ist ein vorsätzlicher Rechtsbruch

Die positive Beurteilung der beiden Nordvarianten im Raumordnungsverfahren zur Erweiterung des Frankfurter Flughafens widerspricht den geltenden Bannwaldverordnungen. "Hier wird das Recht vorsätzlich gebrochen", kommentiert...




  • Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire / fotolia.com)
  • Jetzt BUND-Mitglied werden! (Fotos: eyewire / fotolia.com)

Suche in Pressemitteilungen

aus dem Bundesverband

Laut einer Studie des Mainzer Max-Planck-Instituts sterben in Deutschland jährlich 120.000 Menschen vorzeitig durch Feinstaub. Auf die Landwirtschaft und insbesondere die industrielle Tierhaltung entfällt dabei ein Anteil von 45 Prozent. Die Ergebnisse kommentiert Silvia Bender, Abteilungsleiterin Biodiversität beim BUND:

Das Europäische Parlament hat sich heute mit großer Mehrheit für eine Reform der Risikobewertung bei Zulassungsverfahren von Pestiziden ausgesprochen. Anlässlich dieser Entscheidung kommentiert Katrin Wenz, Agrarexpertin beim BUND:




Suche