BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Kameramann filmt Demo, Foto: BUND
Kameramann filmt Demo, Foto: BUND

Alles dreht sich um Sie

Sie

… brauchen eine Stellungnahme?
… haben eine Frage?
… suchen einen Interviewpartner?

Pressekontakt – anrufen, mailen, faxen, schreiben

Michael Rothkegel (Geschäftsführer)

Michael Rothkegel

Geschäftsführer
Telefon 069 677376-12
Mobil 0151 12068590
Fax 069 677376-20
michael.rothkegel@bund-hessen.de

Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND)
Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
D-60599 Frankfurt

Presseverteiler

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

Auf den folgenden Seiten finden Sie

Die aktuellen Pressemitteilungen des Landesverbandes Hessen

2. Dezember 2016Ehrenamtlich auf den Spuren der Wildkatze – BUND-Projekt zeigt große Begeisterung für die Natur vor der eigenen Haustür

Ehrenamt für die Wildkatze (Grafik: Niko Martin)

„Über 150 Hessische Ehrenamtliche haben allein in den letzten fünf Jahren in einem BUND-Forschungsprojekt geholfen, den Schutz der Europäischen Wildkatze nachhaltig voranzubringen.“ Wissenschaftlich geschult begaben sich...


22. November 2016Ein Sprachrohr für die bedrohte Wildkatze – BUND bildet Wildkatzenbotschafterinnen und -botschafter in Oberursel aus

Wildkatzenbotschafter*innen (Foto: BUND Hessen)

„Der scheuen Wildkatze eine Stimme geben“: Unter diesem Motto bildet derBUND Interessierte zu Wildkatzenbotschaftern aus. Bei einem Seminar im Taunus-Informationszentrum in Oberursel konnten sich 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer...


9. November 2016Ein weiterer wichtiger Schritt zu mehr Klimaschutz

Klimaschutz (Foto: Niko Martin)

Der BUND bewertet den heute von der Regionalversammlung Mittelhessen beim Regierungspräsidium Gießen beschlossenen Teilregionalplan Energie als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu mehr Klimaschutz. „Mit den nun beschlossenen...


9. November 2016BUND: Schwermetallfreisetzung unter allen Kali-Rückstandshalden

Untersuchungen zur Schwermetallfreisetzung und Schutzmaßnahmen für das Grundwasser (Grafik: Niko Martin)

„Das Regierungspräsidium Kassel muss als Aufsichtsbehörde umgehend Untersuchungen zur Schwermetallfreisetzung unter den Halden veranlassen, zeitnah die Ergebnisse veröffentlichen und schnellstens Schutzmaßnahmen für das...


Weitere Pressemitteilungen…

Quelle: http://www.bund-hessen.de/nc/presse/