BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Kameramann filmt Demo, Foto: BUND
Kameramann filmt Demo, Foto: BUND

Alles dreht sich um Sie

Sie

… brauchen eine Stellungnahme?
… haben eine Frage?
… suchen einen Interviewpartner?

Pressekontakt – anrufen, mailen, faxen, schreiben

Michael Rothkegel (Geschäftsführer)

Michael Rothkegel

Geschäftsführer
Telefon 069 677376-12
Mobil 0151 12068590
Fax 069 677376-20
michael.rothkegel@bund-hessen.de

Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND)
Landesverband Hessen e.V.
Ostbahnhofstraße 13
D-60314 Frankfurt

Presseverteiler

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

Auf den folgenden Seiten finden Sie

Die aktuellen Pressemitteilungen des Landesverbandes Hessen

29. September 2014K+S: Eine herbe Enttäuschung - BUND fordert Abwassergebühr für Salzwasser-Entsorgung

K+S: Eine herbe Enttäuschung - BUND fordert Abwassergebühr für Salzwasser-Entsorgung

„Der heute vorgestellte Vier-Phasen-Plan zur Salzwasser-Entsorgung ist für uns eine herbe Enttäuschung, denn die Lösung der Umweltprobleme dauert viel zu lange und ist mit viel zu vielen Unwägbarkeiten behaftet“, kritisiert...


23. September 2014BUND: Wichtiger Beitrag zum Schutz der Atemluft im Frankfurter Westen - Verbandsklage gegen EBS-Müllverbrennung erfolgreich

Mitglieder des BUND Schwanheim beseitigen in im Naturschutzgebiet "Schwanheimer Düne" in mühevoller Arbeit Brombeeren, um die konkurrenzschwachen Arten der Sanddünen zu erhalten. Die Brombeeren breiten sich u.a. aus, weil die Nähstoffeinträge zu hoch sind. (Foto: BUND)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat seine Verbandsklage gegen die EBS-Müllverbrennung erfolgreich abgeschlossen. „Wir haben einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Atemluft im Frankfurter Westen erreicht“,...


22. September 2014Genehmigungsverfahren zum Rückbau von Block A und B des AKW Biblis // BUND: Freigabekonzept radioaktiv belasteter Materialien gemäß Strahlenschutzverordnung gewährt nicht bestmöglichen Strahlenschutz

AKW Biblis und Absperrband mit der Aufschrift „Radioaktiv” und dem Warnzeichen „Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen”. Das Band wurde während einer Protestaktion angebracht. (Foto: Niko Martin)

„Mit dem Konzept der Freigabe werden radioaktiv belastete Materialien verbreitet, z.B. in Baustoffen oder recycelten Materialien, die nicht als radioaktiv deklariert sind. Das Krebsrisiko von Arbeitern oder Nutzern von...


17. September 2014K+S // BUND: Wir sind geschockt und fühlen uns betrogen! | Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) muss Haltung der Landesregierung umgehend darlegen

Ein Fluss in den Alpen? Nein, die Werra in Hessen vor dem Kali-Haldenberg… (Foto: BUND Osthessen)

„Wir sind geschockt und fühlen uns betrogen!“ Mit diesen Worten reagiert der Vorstandssprecher Rudolf Schäfer des hessischen BUND nach der Abkehr des Hessischen Umweltministeriums zur Forderung nach einer Nordseepipeline zur...


Weitere Pressemitteilungen…

Quelle: http://www.bund-hessen.de/nc/presse/