BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Kameramann filmt Demo, Foto: BUND
Kameramann filmt Demo, Foto: BUND

Alles dreht sich um Sie

Sie

… brauchen eine Stellungnahme?
… haben eine Frage?
… suchen einen Interviewpartner?

Pressekontakt – anrufen, mailen, faxen, schreiben

Michael Rothkegel (Geschäftsführer)

Michael Rothkegel

Geschäftsführer
Telefon 069 677376-12
Mobil 0151 12068590
Fax 069 677376-20
michael.rothkegel@bund-hessen.de

Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND)
Landesverband Hessen e.V.
Geleitsstraße 14
D-60599 Frankfurt

Presseverteiler

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

Auf den folgenden Seiten finden Sie

Die aktuellen Pressemitteilungen des Landesverbandes Hessen

30. September 2016ICE Neubaustrecke Rhein/Main – Rhein/Neckar: BUND fordert Absenkung der Entwurfsgeschwindigkeit

ICE Neubaustrecke Rhein/Main – Rhein/Neckar / Entwurfsgeschwindigkeit reduzieren = weniger Umweltbelastungen! (Grafik: Niko Martin)

Anlässlich des heute beginnenden Dialogverfahrens zur ICE Neubaustrecke der BUND Hessen von der Bahn bei der Planung eine besondere Berücksichtigung aller Umweltbelange. BUND Vorstandsmitglied Guido Carl: „Angesichts der dichten...


27. September 2016BUND: Erste Einschätzung zum Konzept für eine Fluglärmobergrenze am Frankfurter Flughafen

FlugiLärm (frei nach dem Fraport-Maskottchen Fluggi) erklärt: Mehr Flugbewegungen – Mehr Fluglärm (bei unveränderter Technik und unverändertem Anflugverfahren) (Grafik: Niko Martin)

Die Festlegung einer Fluglärmobergrenze am Frankfurter Flughafen wird vom BUND grundsätzlich begrüßt. Die Ankündigung von Minister Tarek Al-Wazir klingt vielversprechend, doch die Sachlage ist so kompliziert, dass der BUND das...


26. September 2016K+S: Gift-Cocktail nicht verharmlosen | Umweltministerin muss Grundwasserverschmutzung vollständig aufklären lassen und Schutzmaßnahmen veranlassen

Grundwasserverschmutzung: Aufklärung und Schutz! (Grafik: Niko Martin)

„Das Umweltministerium muss die Vorgänge vollständig aufklären und soweit erforderlich sofort Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und der Umwelt erlassen“, fordert Jörg Nitsch, der stellvertretende Bundesvorsitzende des BUND.


23. September 2016Es muss leiser werden / BUND begrüßt Haltung der SPD-Landtagsfraktion zur Lärmobergrenze am Frankfurter Flughafen

Fluglärm. – Es muss leiser werden. (Grafik: Niko Martin)

„Für uns ist wichtig, dass es leiser und nicht lauter wird und dass der technische Fortschritt bei der Lärmreduzierung auch bei den Menschen ankommt. Wir brauchen deshalb eine rechtsverbindliche, dynamische Lärmobergrenze.“ so...


Weitere Pressemitteilungen…

Quelle: http://www.bund-hessen.de/nc/presse/